< Flurreinigung der 3b
28.03.2012 08:59 Alter: 3 yrs

Zwiebeleier im Deutschunterricht der 1b


Da das Osterfest  naht, färbte die 1b Klasse - unter der Leitung von Irene Stadelmann – wunderschöne Eier mit Zwiebelschalen. Damit diese besondere naturverbundene Färbetechnik auch Zuhause nachvollzogen werden kann, wurde abschließend eine Vorgangsbeschreibung verfasst.

Vinzenz schieb:

Eierfärben mit Zwiebelschalen
Zum Färben der Eier benötigt man Zwiebelschalen, kochendes Wasser, rohe Eier, kleine Blumen oder Blättchen, einen Faden und einen alten Seidenstrumpf.
Zuerst wird das Wasser mit den Schalen aufgekocht. Später feuchtet man die Blättchen und Blumen etwas an und legt diese auf das rohe Ei. Anschließend umgibt man das Ei vorsichtig mit dem Strumpf – befestigt also das Pflänzchen darauf- und bindet ihn dann fest mit dem Faden zu.
Danach legt man das Ei sorgfältig ins kochende Zwiebelwasser und lässt es darin ungefähr 7- 10 Minuten kochen. Abschließend nimmt man das Ei wieder heraus, entfernt den Strumpf und fertig ist das schöne Osterei.